Dupuytren Kontraktur

Fotolia_685032_xs(1)

Dupuytren´sche Kontraktur
Charakteristisch für die Erkrankung ist das Auftreten von Knoten und Strängen an der Innenfläche der Hand. Meist sind der vierte und fünfte Finger betroffen. Durch Verkürzung der Knoten und Stränge kommt es schließlich zu fxierten Beugesfehlstellungen der Fingergrund- und Mittelgelenke führen.
Der Verlauf ist meist chronisch und verläuft über viele Jahre. Viele Patienten beschreiben regelrechte Krankheitsschübe. In einigen Fällen tritt die Erkrankung rasch, innerhalb von Wochen bis Monaten auf.

Fotograf: Frank C. Müller

Therapie
Je nach Stadium wird entweder symptomatisch behandelt oder abgewartet. Eine Heilung ist nicht möglich. Durch Operationen können störende Stränge entfernt und ggf. die geschrumpfte Haut durch plastisch chirurgische Operationen „verlängert“ werden, um die Funktion der Finger wiederherzustellen.

Die minimalinvasive perkutane Nadelfasziotomie (PNF)
In geeigneten Fällen führen wir als eine von wenigen Einrichtungen die fast narbenfreie minimalinvasive perkutane Nadelfasziotomie (PNF) durch (Sprechstunde AAA).

AOZ-Tagesklinik-Düsseldorf
Ambulantes Operationszentrum Düsseldorf

Facharztzentrum – PraxisKlinik
Ambulante minimal-invasive Chirurgie
Privat und alle Kassen
Grafenberger Allee 136
40237 Düsseldorf
Tel. 0211 / 66 60 06

2010 © Medical-World GmbH | Impressum